Dr. Kefaya

Einzelschicksale verdeutlichen einiges.
Kennt irgendjemand Dr. Kefaya? Ich bis zum heutigen Zeitpunkt nicht, aber ab heute wird mir diese Frau mit ihrem Namen im Gedächtnis bleiben, wie tausend andere, untergehende Einzelschicksal von denen die Welt nichts hört.

One Basra woman, known only as Dr Kefaya, was working in the women and children’s hospital unit at the city university when she started receiving threats from extremists. She defied them. Then, one day a man walked into the building and murdered her.

Der ganze Artikel über die Lage der Frau im Irak (gefunden bei Juan Cole).

update: Wenn wir schon dabei sind über Frauen im Nahen Osten zu sprechen, dann sollten wir uns diesen Artikel in der Times anschauen.
Kleiner Auszug davon:

When asked what they resented most about their own societies, a majority of Muslim women polled said that a lack of unity among Muslim nations, violent extremism, and political and economic corruption were their main concerns. The hijab, or head scarf, and burqa, the garment covering face and body, seen by some Westerners as tools of oppression, were never mentioned in the women’s answers to the open-ended questions, the poll analysts said.

Durchgeführt wurde diese Umfrage von The Gallup Organization.


1 Antwort auf “Dr. Kefaya”


  1. 1 0385e25d1daf3561e748677323b4123e Trackback am 23. Dezember 2006 um 23:36 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.